NRW-Minister Duin fordert staatliche Subventionen für RWE-Kohlemeiler

Quelle: IWR.de Ein bedenkenswertes Zitat des Wirtschaftsministers der rot-grünen Landesregierung in NRW: "Die dramatische Lage bei RWE zeigt, dass die Energiewende ohne staatliche Hilfe für Kohlekraftwerke nicht gelingen kann. Wir brauchen finanzielle Unterstützung für bewährte konventionelle Kraftwerke wie die von RWE". Wie wäre es mit dem bewährten "Kohlepfennig"?

Weiter

Hälfte aller Kraftwerke in NRW droht vorzeitige Stilllegung

Quelle: Spiegel Online Die Einspeisung von Wind- und Sonnenstrom in das deutsche Stromnetz setzt die Großhandelspreise an der Börse unter Druck - mit der Folge, dass 29 von 72  "herkömmlichen" Gas- und Kohlekraftwerken in NRW den dort produzierten Strom nicht mehr kostendeckend absetzen können und nach einer Studie ab 2014 in wirtschaftliche Probleme geraten. Man mag sich darüber streiten, ob dies als Erfolg zu werten ist, mindestens ist diese Entwicklung aber eine Folge der Energiewende.

Weiter